Caverna

Aktuell sind aufgrund der Corona-Krise große Spielerunden erst einmal ausgesetzt. Das heißt aber nicht, das man nicht trotzdem zu zweit ein gutes Spiel auf den Tisch bringen kann. Und mit Caverna schlummert da so ein Oldie in meinem Regal, den wir jetzt wieder ausgepackt und entstaubt haben. Wer meine Seite aufmerksam verfolgt, der wird eine …

Weiterlesen …

Oh my goods

Eine kleine, unscheinbare Schachtel mit Karten. Hübsch aufgemacht, aber eher unspektakulär. Ein recht übersichtliches Regelheft. Und dann ein Spiel, das tüchtig Hirnschmalz verlangt. „Oh my goods“ ist trotz kleiner Packung wahrlich kein Leichtgewicht. Engine Building muss man mögen. Fluppt es, ist man wie im Rausch. Ist von Anfang an Sand im Getriebe, kann es schwer …

Weiterlesen …

Isle of Skye

Man soll ja eigentlich Spiele nicht mit anderen vergleichen. Aber bei Isle of Skye drängt sich der Vergleich zum Klassiker Carcassone nahezu auf. Ähnlich wie im Urvater der Workerplacement-Spiele bauen wir unsere Landschaft auf einzelnen Plättchen zusammen, achten auf Straßenverbindungen und buhlen um große Landflächen. Nur eben ohne Workerplacement. Dafür aber mit Rundenaufträgen, die es …

Weiterlesen …

Ecos

Wow. Wir sind Gott. Naja so ein bisschen Gott.

Aber auf jeden Fall sind wir eine Naturgewalt. Jedenfalls dürfen wir eine neue Erde erschaffen. Mit Wasser, Bergen, Bäumen, Tieren und allem Drum und Dran. Ganz ehrlich, kein echter Spielefan kann da nein sagen. Ich auch nicht. Ich war gespannt wie Bolle auf Ecos. Und ernüchtert wie selten zuvor.

Weiterlesen …